IKM-SERVICES DER PHILOSOPHISCHEN FAKULTÄT

Horde-Anwendungen

Horde besteht aus einer Sammlung von Einzalanwendungen, die über das Portal bzw. die Seitenleiste aufgerufen werden. Die Interaktion von Webmail, Adressbuch, Kalender, Aufgabenverwaltung und Dateimanager qualifiziert Horde als "Personal Information Manager" (PIM) (elektronischer Organizer), die Möglichkeit der Freigabe von Adressbüchern, Kalendern und Aufgabenlisten für andere Nutzer erlaubt "E-Collaboration" bzw. den Einsatz als Groupware.

Die Anwendungen "Webmail" und "Kalender" sind in den Modi "Einfach" und "Dynamisch" verfügbar ("Einfach" entspricht dem Modus "Traditionell" in früheren Horde-Versionen). Die "dynamische" Variante orientiert sich optisch und technisch am allgemeinen aktuellen Stand für Software-Bedienungsoberflächen und zielt darauf ab, möglichst viel Informationen und Funktionen auf möglichst wenig Raum bereitzustellen, die "einfache" Variante wird für Systeme (PCs, Browser, Tablets, Smartphones) weitergeführt, auf denen technische Details der dynamischen Version zu Problemen führen, allerdings ist der einfache Modus auch dann hilfreich, wenn Funktionen genutzt werden sollen, die im dynamischen Modus aus verschiedenen Gründen nicht mehr möglich sind.

Bisweilen werden in Horde-Systemmeldungen, aber auch in den Hilfe-Bildschirmen von Horde Anwendungen nicht nach ihrer Funktion (z.B. "Kalender"), sondern nach ihrem Modulnamen (z.B. "Kronolith") aufgeführt. Die folgende Übersicht listet für alle Anwendungen ihren Namen in Menüs (= Funktion) und den internen Modulnamen auf. Ein Klick auf den "Menü-Namen" führt zu einer Detailseite zur jeweiligen Anwendung.

Name in Menüs (Funktion) Modulname (intern)
Portal / "Horde" Horde / Horde Framework
Webmail dynamisch DIMP
Webmail einfach IMP
Kalender dynamisch Kronolith
Kalender einfach Kronolith
Adressbuch Turba
Aufgaben Nag
Notizen Mnemo
Dateimanager Gollem

 

 

 

 

Die Dienste der IKM‑Services im Überblick ·····································································································································································