IKM-SERVICES DER PHILOSOPHISCHEN FAKULTÄT

NetStorage

NetStorage erlaubt Ihnen das Speichern auf und das Lesen von Dateien auf den Novell-Servern der Philosophischen Fakultät durch Ihren WWW-Browser. Anders als mit dem Novell-Client für Windows-PCs können Sie mit NetStorage nicht auf Novell-Server so zugreifen wie auf die Festplatte in Ihrem Computer (und deshalb auch keine Programme vom Novell-Server starten), dafür ist ein Zugriff von Systemen aus möglich, für die kein Novell-Client eingerichtet oder verfügbar ist, also auch für Macintosh- und Linux-Computer und den Austausch mit diesen. Auch unter NetStorage ist der Zugriff auf die Novell-Server nur nach persönlicher Anmeldung und von Computern innerhalb der Fakultät (oder auf Antrag via VPN-Verbindung auch von außerhalb der Fakultät) möglich.

Bitte beachten Sie, dass derzeit NetStorage ggf. nur auf Antrag verfügbar ist.

Passwort

Benutzername und Passwort für NetStorage entsprechen der Kennung für das Novell-Netz.

Fehlermeldung "Sicherheitszertifikat" / "Dieser Verbindung wird nicht vertraut" / "Identität der Webseite"

Für eine sichere und geschützte Verbindung verwendet NetStorage - ähnlich wie Online-Banking u.ä. - sog. Zertifikate. Wenn Sie zum ersten Mal NetStorage aufrufen, müssen Sie Ihren WWW-Browser zunächst mit dem Zertifikat von NetStorage bekannt machen. Details hierzu finden Sie auf der Unterseite "Zertifikatfehler".

Schnellstart-Links unter MacOS X

Für die regelmäßige Benutzung von NetStorage empfiehlt sich das Anlegen eines Icons (Alias) auf dem Desktop (Schreibtisch), mit dem Sie mit einem Klick NetStorage öffnen können. Das IKM-Serviceteam stellt Ihnen hierfür entsprechende Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Verfügung.

 

 

 

 

Die Dienste der IKM‑Services im Überblick ·····································································································································································

 

 

 

 

 

Wo ist das "T:"-Laufwerk unter NetStorage?

Unter NetStorage finden Sie Ihr "T:"-Laufwerk als Verzeichnis (mit dem Kurznamen Ihres Instituts) unterhalb von "LaufwerkX@TRANS". Dies entspricht dem "X:"-Laufwerk unter Windows.