IKM-SERVICES DER PHILOSOPHISCHEN FAKULTÄT

VPN-Zugang zum Novell-Netz

Eine VPN-Verbindung stellt eine Direktverbindung zwischen Ihrem PC und dem Netzwerk (LAN) der Philosophischen Fakultät her und leitet Ihren Datenverkehr zum Internet über das Phil-Fak-LAN um. So haben Sie die Möglichkeit, auch von außerhalb auf die IT-Ressourcen der Philosophischen Fakultät zuzugreifen.

Wenn Sie lediglich einen Zugriff auf die Elektronischen Ressourcen der Online Kataloge benötigen, genügt die Einrichtung des VPN-Zugangs. Möchten Sie jedoch auch auf die Netzlaufwerke und andere Ressourcen der Philosophischen Fakultät zugreifen, müssen Sie zusätzlich den Novell Client installieren, um ein Login im Netzwerk der Philosophischen Fakultät durchführen zu können. Beide Installationen werden nachfolgend erläutert.

Hinweis: Diese Anleitung ist für Windows Vista und Windows 7 vorgesehen. Die entsprechende Anleitung für Windows 2000 und Windows XP finden Sie in einem separaten Dokument. Im Textverlauf wird ggf. nur "Windows 7" genannt, gemeint ist in der Regel aber auch Windows Vista.

Einrichtung der VPN-Software

Die Einrichtung der VPN-Software ist einmalig erforderlich.

Aufbau und Trennung der VPN-Verbindung

Der Aufbau der VPN-Verbindung ist bei jeder Nutzung erforderlich.

Einrichtung und Anwendung des Novell Clients

Benötigte Daten

  • Sie benötigen einen Zugang für das LAN der Philosophischen Fakultät, sowie den "Kontext" für Ihre Anmeldung. Benutzername, Passwort und Kontext erhalten Sie auf Anfrage bei der Netzwerkadministration der Philosophischen Fakultät.
  • Desweiterung benötigen Sie den Nutzernamen und das Kennwort Ihres Windows-Nutzer-Account. Notieren Sie vor dem Neustart Ihre bisherigen Benutzerdaten (Anmeldename, Passwort) und verwenden Sie diese für die "neue" Novell-Anmeldung. Achten Sie darauf, dass Sie den Anmeldenamen (= Name des Benutzerkontos) notieren, nicht den angezeigten Benutzernamen (= "vollständiger Name" des Benutzers) - häufig wird bspw. im Windows-Startmenü ein vollständiger Name wie "Fritz Meier" angezeigt, während der tatsächliche Anmeldename nur der Nachname "Meier" ist (oder eine Kombination "MeierF"). Informieren Sie sich ggf. über die tatsächlichen Konto- und vollständigen Namen, indem Sie die Windows-Benutzerkonten-Verwaltung öffnen. Hierfür können Sie unser Hilfsprogramm windows-benutzerkonten-verwaltung-oeffnen herunterladen und ausführen.

Warnung: starten Sie den Installations-Vorgang nur, wenn Sie diese Daten alle besitzen. Ansonsten können Sie sich im Schlimmsten Fall aus dem System aussperren!

Installation des Novell Clients

Downloaden Sie die Installationsdatei für den Novell Client über diesen Link

Entpacken Sie die ZIP-Datei, starten Sie setup.exe und setzen Sie während der Installation alle Einstellungen wie angegeben (Abb. 21–22).

Abb. 21

Warnung: bitte achten Sie unbedingt darauf, dass Ihnen der Windows-Login mit Kennwort vorliegt, bevor Sie auf den "Neu booten"-Button klicken!

Abb. 22

Nach dem Neustart erhalten Sie anstelle der gewohnten Windows-Anmeldung ein Novell-Anmeldefenster. Klicken Sie hier auf "Nur bei Computer anmelden" (Abb. 23).

Abb. 23

Melden Sie sich mit Ihrer Windows-Kennung an das System an (Abb. 24).

Abb. 24

Konfiguration des Novell Clients

Damit nicht bei jedem Systemstart das Novell-Anmeldefenster anstelle der Windows-Anmeldung erscheint, muss das Novell-Anmeldefenster deaktiviert werden. Links von der Windows-Uhr sollten Sie jetzt ein rotes Novell-Icon sehen (Abb. 24).

Abb. 25

Öffnen Sie mit einem Rechtsklick auf dieses Icon und einem Klick auf "Novell Client-Eigenschaften..." (Abb. 26) das Konfigurationsmenü.

Abb. 26

Klicken Sie den Reiter "Erweiterte Anmeldung" an und stellen Sie den Wert für die Option "Novell Anmeldung" auf "Aus" ein (Abb. 27). Klicken Sie auf OK und starten Sie Ihren Rechner neu.

Abb. 27

Anmeldung im Netzwerk der Philosophischen Fakultät

Damit Sie sich erfolgreich im LAN der Philosophischen Fakultät anmelden können, müssen Sie zuerst eine VPN-Verbindung zum PHIL-FAK-LAN aufbauen, wie oben in 1.4 beschrieben. Anschließend starten Sie die Anmeldung mit einem Rechtsklick auf das Novell-Icon und einem Klick auf "Netware-Anmeldung" (Abb. 28).

Abb. 28

Klicken Sie auf den "Erweitert-Button" (Abb. 29).

Abb. 29

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort, sowie den Kontext (aus 2.1, hier als Beispiel "philosophie.PHIL-FAK") ein. Bei "Baum" geben Sie "ROOT" ein und "nwcluster" bei "Server" (Abb. 30). 

Abb. 30

Die Novell-Netzwerkanmeldung trennen

Um die Novell-Netzwerkanmeldung im LAN der Philosophischen Fakultät zu trennen, öffnen Sie zuerst mit einem Rechtsklick auf das Novell-Icon und einem Klick auf "Netware-Verbindungen" (Abb. 31) die Übersicht der aktiven Verbindungen.

Abb. 31

Sie sind nun an das LAN der Philosophischen Fakultät angeschlossen und angemeldet. Die Netzlaufwerke der Philosophischen Fakultät werden automatisch eingebunden und sind sowohl über das "Computer"-Fenster (Arbeitsplatz) als auch über die Netzwerkumgebung/Novell-Verbindungen erreichbar. Solten bei der Anmeldungen Fehlermeldungen erscheinen (z.B. "Operation nicht möglich", "Skript nicht gefunden"), können Sie diese in aller Regel bedenkenlos ignorieren.

Wählen Sie die Ressource "ROOT" und klicken Sie auf den "Trennen-Button". (Abb. 32) Schießen Sie das Fenster mit dem "Schließen-Button" (Abb. 33).

Abb. 32
Abb. 33

 

 

 

 

Die Dienste der IKM‑Services im Überblick ·····································································································································································

 

 

 

 

 

Beachten Sie, dass eine Verbindung via VPN u.U. deutlich langsamer als eine normale Internet-Verbindung ist und für die Dauer der VPN-Verbindung alle Internet-Verbindung (inkl. E-Mail, Chat etc.) über VPN und damit deutlich langsamer ablaufen. Für den primären Zweck von VPN - geschützte Verbindungen zu den Servern der Philosophischen Fakultät - sowie für den Transfer von "normal großen" Dateien spielt dies keine Rolle.