IKM-SERVICES DER PHILOSOPHISCHEN FAKULTÄT

Horde - Webmail, E-Collaboration und Personal Information Manager

Das serverbasierte Programm Horde hat sich in der Philosophischen Fakultät sowohl als allgemeiner Webmail-Dienst für mobile BenutzerInnen als auch für geteilte Kalender ("E-Collaboration") und als persönlicher Organizer für Aufgaben und Termine (PIM) etabliert.

Attraktiv sind die direkte Verfügbarkeit auf jedem PC, der über einen Internet-Zugang verfügt, und die intuitive Bedienbarkeit. Da keine Installationen auf dem verwendeten PC erforderlich sind, bietet sich Horde auch als zusätzliches oder alternatives E-Mail-Programm an, bspw. wenn das auf dem persönlichen Büro-PC installierte E-Mail-Programm räumlich oder technisch nicht verfügbar ist.

Die Version 5 von Horde, die am 18. Dezember 2012 die Version 4 ablöst, zeichnet sich durch eine einheitliche Menüleiste am oberen Bildschirmrand aus, die in allen Horde-Anwendungen wie Webmail und Kalender gleich ist und so die Bedienung von Horde deutlich beschleunigt und nahezu intuitiv macht.

Anmeldung und grundlegende Bedienung


(Klicken zum Vergrößern)

Die Anmeldung bei Horde erfolgt über Ihren E-Mail-Benutzernamen und das zugehörige Passwort. Der E-Mail-Benutzername entspricht i.d.R. dem Anmeldenamen für das Novell-Netz der Philosophischen Fakultät (und meisten auch dem Anmeldenamen auf Ihrem persönlichen Windows-PC), das E-Mail-Passwort kann vom Novell-Passwort abweichen.


(Klicken zum Vergrößern)

Horde unterscheidet vier verschiedene sog. Modi, die eine bestmögliche Bedienung hinsichtlich des jeweils verwendeten Geräts ermöglichen. Gedacht ist dies für die alternative Verwendung von Horde auf PCs und mobiler Geräte, die typischerweise kleinere Bildschirme und keine Maus haben. Neben den selbsterklärend benannten Modi "Mobil (Smartphone)" und "Mobil (Minimal)" stehen für Arbeitsplatz-PCs "Einfach" und "Dynamisch" zur Verfügung. "Dynamisch" ist der Standard-Modus für Horde, "Einfach" entspricht dem bis Horde 4 als "Traditionell" bezeichneten Modus, der Ansichten und Bedienungsoberflächen für Benutzer bereitstellt, die bereits mit früheren Versionen von Horde vor Horde 3 gearbeitet haben - einen tatsächlichen Unterschied für "Einfach" und "Dynamisch" gibt es allerdings nur für die Anwendungen Webmail und Kalender, bei denen "Dynamisch" eine Orientierung an allgemeinen aktuellen Standards bedeutet. Die ebenfalls als Modus angebotene Option "Automatisch" bedeutet, dass Sie Horde überlassen, aufgrund ihres aktuell verwendeten PCs oder mobilen Geräts den passenden Modus auszuwählen.

Wenn Sie Horde erstmalig verwenden (bzw. zum ersten Mal auf dem jeweiligen PC oder im jeweiligen Browser), dann ist als Modus "Automatisch" voreingestellt (beachten Sie, dass nicht in den Horde-Einstellungen selbst gespeichert werden kann, welchen Modus Sie ggf. bevorzugen, da Ihre persönlichen Einstellungen erst nach erfolgter Anmeldung und damit nach der Wahl eines Modus verfügbar sind, stattdessen wird - sofern Sie Ihren Browser nicht so eingestellt haben, dass keine Sitzungsdaten gespeichert werden - auf dem PC gespeichert, welche Modus-Einstellung zuletzt verwendet wurde). Auf aktuellen PCs bewirkt "Automatisch" den Start von Horde im Modus "Dynamisch".

Wenn Sie Horde bereits auf dem betreffenden PC mit dem betreffenden Browser verwendet haben, dann ist der zuletzt verwendete Modus voreingestellt.

Beachten Sie, dass Sie zum Wechseln des Modus Horde neu starten müssen. Sollte es keine triftigen Gründe wie langjährige Arbeit mit dem Modus "Einfach" (vormals: "Traditionell") oder technische Probleme geben, dann sollten Sie "Automatisch" als Modus wählen und Horde selbst entscheiden lassen.

Einheitliche Menüleiste am oberen Bildschirmrand

Nach der erfolgreichen Anmeldung startet Horde im sog. Portal, von dem aus alle Horde-Anwendungen wie Webmail und Kalender aufrufbar sind. Sie können das Portal nach eigenen Wünschen gestalten, so dass z.B. eine Vorschau des Kalenders angezeigt wird, alternativ können Sie Horde so einstellen, dass direkt mit einer Anwendung wie Webmail anstelle des Portals gestartet wird.


(Klicken zum Vergrößern)

Mit der Version 5 von Horde wird wieder eine einheitliche Menüleiste am oberen Bildschirmrand eingeführt. Diese fasst die frühreren Menüleisten links (Seitenleiste / "Sidebar") für die Navigation zwischen Anwendungen und oben für die Navigation innerhalb einer einzelnen Anwendungen zusammen.


(Klicken zum Vergrößern)

Die neue Menüleiste erlaubt nicht nur eine einheitliche Grundsteuerung aller Anwendungen in den Modi "Einfach" und "Dynamisch", sondern stellt - unabhängig von der aktuellen Anwendung - jederzeit Grundfunktionen aller Anwendungen bereit. So ist es z.B. möglich, aus dem Kalender heraus durch "Webmail > Neue Nachricht" eine E-Mail zu senden, ohne in die Anwendung "Webmail" wechseln bzw. den Kalender verlassen zu müssen.

Abmeldung


In der neuen Menüleiste findet sich auch die Funktion "Abmelden" rechts oben als Symbol in Gestalt eines nach rechts offenen Vierecks, aus dem ein Pfeil herausführt ("Verlassen").

Weitere Informationen / Hilfe durch die IKM-Services

Für weitere Informationen folgen Sie den Links unter "im Detail" auf dieser Seite.

Sollte ein Problem nicht durch die gegebenen Informationen lösbar sein, dann können Sie sich an die IKM-Services der Philosophischen Fakultät wenden. Hilfreich ist immer, wenn Sie direkt einen Screenshot anfügen. Für das Erstellen und Versenden von Screenshots bieten wir eine entsprechende Hilfeseite an.

 

 

 

 

Die Dienste der IKM‑Services im Überblick ·····································································································································································